... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
The Ruhr Dams Raid
An Hand einer Bilanz des Schreckens zur Möhnekatastrophe vor 60 Jahren soll die Sinnlosigkeit von Kriegen verdeutlicht werden. Angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage ist das z. Zt. wieder ein ernstes Thema.
  Hightec 1943
Avro Lancaster Bomber mit Rollbombe im Angriff: Fluggeschwindigkeit ca. 360 km/h, zwei Scheinwerferkegel zu einem Lichtpunkt vereint = Flughöhe 18 m, Bombe, 4,2 t schwer, rotierte am Auslösepunkt, Distanz: 396 m bis 411 m zur Mauerkrone, mit 500 Umdr. /min entgegen der Flugrichtung, hüpfte auf der Wasseroberfläche über alle Torpedofangnetze hinweg bis zur Sperrmauer. Die Detonation erfolgte durch Druckzünder in ca. 9,00 m Wassertiefe.

Bild: ENSE-PRESS Ausg.-Nr. 18/83, freigegeben aus: Als Deutschlands Dämme brachen. H. Euler, 9. Aufl.
Am 16. Mai 1943 starteten von Scampton, nördlich von London, 19 Avro Lancaster Bomber vom 617. Squadron der Royal Aire Force (RAF) mit je einer 4,2 t schweren Rollbombe an Bord, um die Staudämme von Möhne, Sorpe und Ennepe zu zerstören. Damit sollte die gesamte Rüs-tungsindustrie im Rhein-Ruhrrevier empfindlich gestört werden.

Auf verschiedenen Routen anfliegend, sammelten sich die Bomber um ca. 23.45 Uhr bei Rees am Rhein, um von dort ihre Ziele getrennt anzusteuern. Sieben Maschinen stürzten vorher ab und drei wurden von der deutschen Flugabwehr abgeschossen. Ein Geschwader von fünf Bombern, unter Leitung des Commanders Guy Gibson, erreichte das Zielgebiet der Möhnetalsperre. Wie Zeitzeugen berichteten, war es 0.15 Uhr. Nach vier vergeblichen Versuchen, bei denen eine Maschine von Flakgeschossen getroffen in der Nähe von Sieveringen abstürzte, setzte der Pilot Leutnant H. Maltby mit seiner Besatzung die fünfte Rollbombe am richtigen Zielpunkt auf. Eine gewaltige Explosion riss ein etwa 75 m breites Loch in die Sperrmauer und die zerstörerische Wucht von 130 Mio. cbm gestauter Wassermassen ergoss sich ins Möhne- und Ruhrtal.
Rechts: Gedenk-Steele vor dem Neheimer Dom in der Fußgängerzone, Hauptstraße.

Von 133 Männern des RAF-Einsatzes kamen 54 ums Leben. Lediglich zwei Flugzeug-Besatzungsmitglieder konnten sich beim Absturz ihrer Maschine retten. Sie gerieten in deutsche Gefangenschaft.

Entlang der Möhne und Ruhr bis etwa Witten belief sich die Zahl der Toten und Vermissten auf 1.284, darunter u.a. 700 russische Zwangsarbeiterinnen, die in einem Barackenlager am Möhnerufer in Neheim untergebracht waren.

Etwa 40 qkm Ackerland haben die Fluten total verwüstet oder unbrauchbar gemacht und die Verluste beim Nutzvieh addierten sich auf 1.203 Stück an Pferden, Kühen, Kälber, Schweine etc. und 5.113 Stück Kleinvieh.
 
101 Wohnhäusern und elf Fabriken wurden völlig zerstört, nicht gerechnet 1.040 Gebäude, die teilweise schwer beschädigt wurden. Etliche Brücken, Kraftwerke und Stauanlagen sowie 50 km Verkehrswege fielen der Zerstörung zum Opfer. In dieser Nacht haben die Fluten auch die Gebäude des ehem. Klosters Himmelpforten bei Niederense, 1246 gegründet, weggespült ebenso die barocke Klosterkirche, 1720-25 erbaut. Ein Kleinod war für immer dem Erdboden gleichgemacht. An dieser Stelle steht heute im Möhnetal ein Mahnkreuz.
  Links:
In Niederense ist am Haus Bahnhofstraße 7 die damals dort erreichte Fluthöhe von 5,25 m markiert
Bereits ein halbes Jahr später war die Sperrmauer wieder hergestellt, so dass ab 3. Oktober 1943 die Möhne erneut aufgestaut werden konnte.
A. Franz

Quelle: Number 3, 1973, AFTER THE BATTLE • Bei der Übersetzung waren behilflich: Ruth Danziger, Helga Radcke, Eva Schaap, Ingeborg Stadler.
(veröffentlicht: Ausgabe 92/2003)
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 149:
23.06.2017
1217 Drüggelte | Ein Kreuzzug beginnt
Bernhard Frick, Weihbischof
Dietrich von Fürstenberg
1246 Gründung Kloster Himmelpforten
1816 | Die Haar wird preußisch
Die Schlacht bei Bremen 1586
Kölner Erzbischof Engelbert von Berg † 07.11.1225
Wallfahrten
Gründung des Klosters Scheda
Adolf von Hatzfeld
Vorstenburg auf Richters Köpfchen über dem Ruhrtal
Die Not in der Zivilbevölkerung im 1. Weltkrieg 1914/18
Soester Fehde, Teil 2/2
Soester Fehde, Teil 1/2
Freiwillige Arnsberger Jäger-Kompanie als leichte Infanterie 1814 gegen Napoleon
1813 - Kosaken auf der Haar
Kriegszeiten vor 430 Jahren und 380 Jahren in unserer Heimat, Teil 2 von 2
Kriegszeiten vor 430 Jahren und 380 Jahren in unserer Heimat, Teil 1 von 2
Telegraphenlinie via Echtrop - Höingen
Napoleons Russland-Feldzug, Teil 2, der Rückzug
Napoleons Russland-Feldzug, Teil 1, Vormarsch u. Eroberungen
Kalenderreform 1582
Ernst von Bayeren stirbt am 17. Februar 1612 in Arnsberg
Goldfeuer bei Günne
1586 die Schlacht bei Bremen
Kaspar Schwarze, gnt. Betkaspar
Von Hexen und Ketzern
Wiedenbergkapelle
Niederenser Feldkreuz
100 Jahre Schützenhalle Bremen
Pängel Anton und Deutsches Wirtschaftswunder in Ense
Heimatgeschichte-Archiv
Alte Gewichte, Maße und Münzen
Delecke: 75 Jahre Bismarckturm
Kutsche 1948 in Niederense verunglückt
Ehemaliges Totenläuten vom Niederenser Spritzenhaus
St. Anna-Kapelle
Haus Soerries-Schulte 200 Jahre alt
Farmhouse Soerries-Schulte 200 years
25 jähr. Partnerschaften mit Ense
Klosteranl. Himmelpforten bis 1943
Ense im Mittelalter
Haarstrang 390 Mio. Jahre
Hellmichs 167 Jahre Küster
Gut Oevinghausen Teil 2
Gut Oevinghausen Teil 1
B.Soerries 1883 emigriert
B.Soerries emigrates 1883
Forsthaus Himmelpforten
Tante Emma Laden
Bericht aus 1813
Bauernhaus an der Haar
Badehaus Fürstenberg
Drüggelter Kapelle
90 Jahre Möhnetalsperre
Rittergut Oevinghausen
Kunst St. Bernhardus
Kapellchen Hünningen
Lambertus Reliquie
Kunstwerke St. Bernhard Kirche
Speichergebäude Günne
Heiligenhäuschen Gröchte
"Zum Redde" - Bremen
Vorstenburg, Ense
Emmausgang 1939
Korndiemen an der Haar
Mähdrescher und mehr ...
Berühmte Pfarrer Bremen
Schlacht bei Bremen
Prozessionen Bremen
Kapelle Fürstenberg
Kurfürstl. Kolonen 1, Günne
Kurfürstl. Kolonen 2, Günne
Kommunale Wappen
Lambertus-Skulptur, Ense
Enser Schulwesen 1
Enser Schulwesen 2
Enser Schulwesen 3
The Ruhr Dams Raid
Söbbelers Kreuz
Kloster Himmelpforten (1)
Kloster Himmelpforten (2)
Kloster Himmelpforten (3)
Kloster Himmelpforten (4)
Kloster Himmelpforten (5)
Kloster Himmelpforten (6)
Aktuelle News ense-press >>
1217 Drüggelte | Ein Kreuzzug beginnt
Bernhard Frick, Weihbischof
Dietrich von Fürstenberg
1246 Gründung Kloster Himmelpforten
1816 | Die Haar wird preußisch
Die Schlacht bei Bremen 1586
Kölner Erzbischof Engelbert von Berg † 07.11.1225
Wallfahrten
Gründung des Klosters Scheda
Adolf von Hatzfeld
Vorstenburg auf Richters Köpfchen über dem Ruhrtal
Die Not in der Zivilbevölkerung im 1. Weltkrieg 1914/18
Soester Fehde, Teil 2/2
Soester Fehde, Teil 1/2
Freiwillige Arnsberger Jäger-Kompanie als leichte Infanterie 1814 gegen Napoleon
1813 - Kosaken auf der Haar
Kriegszeiten vor 430 Jahren und 380 Jahren in unserer Heimat, Teil 2 von 2
Kriegszeiten vor 430 Jahren und 380 Jahren in unserer Heimat, Teil 1 von 2
Telegraphenlinie via Echtrop - Höingen
Napoleons Russland-Feldzug, Teil 2, der Rückzug
Napoleons Russland-Feldzug, Teil 1, Vormarsch u. Eroberungen
Kalenderreform 1582
Ernst von Bayeren stirbt am 17. Februar 1612 in Arnsberg
Goldfeuer bei Günne
1586 die Schlacht bei Bremen
Kaspar Schwarze, gnt. Betkaspar
Von Hexen und Ketzern
Wiedenbergkapelle
Niederenser Feldkreuz
100 Jahre Schützenhalle Bremen
Pängel Anton und Deutsches Wirtschaftswunder in Ense
Heimatgeschichte-Archiv
Alte Gewichte, Maße und Münzen
Delecke: 75 Jahre Bismarckturm
Kutsche 1948 in Niederense verunglückt
Ehemaliges Totenläuten vom Niederenser Spritzenhaus
St. Anna-Kapelle
Haus Soerries-Schulte 200 Jahre alt
Farmhouse Soerries-Schulte 200 years
25 jähr. Partnerschaften mit Ense
Klosteranl. Himmelpforten bis 1943
Ense im Mittelalter
Haarstrang 390 Mio. Jahre
Hellmichs 167 Jahre Küster
Gut Oevinghausen Teil 2
Gut Oevinghausen Teil 1
B.Soerries 1883 emigriert
B.Soerries emigrates 1883
Forsthaus Himmelpforten
Tante Emma Laden
Bericht aus 1813
Bauernhaus an der Haar
Badehaus Fürstenberg
Drüggelter Kapelle
90 Jahre Möhnetalsperre
Rittergut Oevinghausen
Kunst St. Bernhardus
Kapellchen Hünningen
Lambertus Reliquie
Kunstwerke St. Bernhard Kirche
Speichergebäude Günne
Heiligenhäuschen Gröchte
"Zum Redde" - Bremen
Vorstenburg, Ense
Emmausgang 1939
Korndiemen an der Haar
Mähdrescher und mehr ...
Berühmte Pfarrer Bremen
Schlacht bei Bremen
Prozessionen Bremen
Kapelle Fürstenberg
Kurfürstl. Kolonen 1, Günne
Kurfürstl. Kolonen 2, Günne
Kommunale Wappen
Lambertus-Skulptur, Ense
Enser Schulwesen 1
Enser Schulwesen 2
Enser Schulwesen 3
The Ruhr Dams Raid
Söbbelers Kreuz
Kloster Himmelpforten (1)
Kloster Himmelpforten (2)
Kloster Himmelpforten (3)
Kloster Himmelpforten (4)
Kloster Himmelpforten (5)
Kloster Himmelpforten (6)

CMS by KLEMANNdesign.biz