... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Farbe • Form • Töne: Claudia Hirschfeld Show-Organistin
Claudia Hirschfeld-

Show-Organistin
 
Wer kennt oder besitzt nicht eine elektrische Orgel der Marken: Hammond, Wersi, Böhm, Roland oder Lowrey, die bausatzgebaut oder komplett fertig gekauft für das Wohn- oder Musikzimmer, zur Eigeninterpretation geliebter Musikstücke jeder Art.

Wer kennt sie nicht, die Meister dieser Orgelinstrumente: Jimmy Smith und Barbara Dennerlein (Jazz), Klaus Wunderlich, Phil Kelsall, Franz Lambert und Claudia Hirschfeld.

ENSE-PRESS will mit diesem Beitrag die bekannte Musikerin Claudia Hirschfeld würdigen, denn diese lebt seit kurzer Zeit mit ihrer Familie in Ense-Parsit. Ältere Bremer BürgerInnen erinnern sich bei dem Namen Hirschfeld sicherlich an Claudias Großvater, den bekannten Dorfpolizisten.

Claudia Hirschfeld wuchs in ihrem Elternhaus in Niederbergstraße bei Werl auf. Sie entdeckte in ihrem siebten Lebensjahr die große Liebe zu dem Musikinstrument E-Orgel. Sie erlebte und erlernte in jenen Jahren zwischen 1975 und 1985 das noch ”ehrliche“ Orgelspiel ohne Sequenzer und Computer.

Hand- und fußgemachte Musik war gefragt, und die Eltern Hirschfeld bauten für die Tochter eine große WERSI-Saturn-Orgel.

Großartige neue Klagfarben ließen sich registrieren und Claudia erarbeitete sich ein perfektes Manual- und Vollpedalspiel. Die Musikalität und der eigene Spielstil der jungen Künstlerin brachten ihr so viele Erfolge und Auftrittsmöglichkeiten, dass sie sich nach dem Abitur in dieser bisherigen ‘”Männerdomäne“, dem Orgelspiel der Unterhaltungsmusik, selbständig machte.

Spielwitz- und freude, eigene Ideen und neue Tendenzen im Hammondsound begründen seitdem die Beliebtheit von Claudia Hirschfeld.

Konzerte, Musiukpräsentationen auf Messen, Galaveranstaltungen von Wirtschaft und Politik, Ton- und CD-Produktionen und Auftritte bei Rundfunk und Fernsehen bestimmen ihren Zeitablauf.

Dazu kamen etliche Konzertreisen durch Europa und auf dem amerikanischen Kontinent. In Großbritannien ist Claudia Hirschfeld besonders beliebt, da die E-Orgelmusik dort großes Ansehen genießt. Dort gilt sie unter Kennern als ”Prima Ballerina“ an der Orgel. Claudias besondere Virtuosität am Basspedal brachte ihr diese Würdigung ein.

In der Reihe von zwölf LP- und CD-Tonträgern verdient die Aufnahme ”CONTRASTS“ mit zwölf eigenen Kompositionen besondere Erwähnung.
Für ihr Lied ”Wie stiller Tau“ konnte sie 1997 den berühmten Kammersänger Karl Ridderbusch gewinnen.

Seit 1993 ist die Künstlerin mit dem österreichischen Zeitschriftenverleger und Musikproduzenten Andreas K. Mautner verheiratet.

Andreas, Claudia und Sohn Felix leben nun im schönen Haus in Parsit und betreiben dort zugleich das Büro und das Management für ”Claudia Hirschfeld“ sowie die Produktion der Musikzeitschrift ”OKEY“, dem Magazin für Orgel und Keyboard.

Ein Tip für Musikinteressenten:

Am 14. Oktober 2000 wird Claudia Hirschfeld im Gasthaus Himmelpforten in Niederense ein Unterhaltungskonzert mit Tanz spielen.

Da es sich um eine Veranstaltung des internationalen ”Claudia Hirschfeld Fanclub“ handelt, ist eine Voranmeldung über die Tel.-Nr. 02938/805510 ratsam.

Wünschenswert wäre sicherlich einmal ein Konzert der Künstlerin auf einer hiesigen Bühne, damit sich auch alle interessierten BürgerInnen aus dem Umkreis von dieser Musik mitreißen lassen können.

Veröffentlicht: Herbstausgabe 2000 / Heft 82, Seite 25
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 148:
28.04.2017
Wilhelm Winkelmann 1904/89 | Der Linolschnitt
Stefan Madrzak
Udo Wollmeiner
Gero Troike
Vasilije StojanoviĆ
Fritz Viegener (1888 - 1976)
Maria Sperling
Hubert Hense, Alphornmacher
Elke Knappstein
Fritz Viegener
LIZ: KunstProjekt zum 100jähr. Bestehen des Möhnesees
Christina Simon, Weißenfels
Max Schulze-Sölde (1887-1967)
Ronald Schwarzbeck
Wolfgang Bargel
Dorothee Weber, Werl
Rob. Ittermenn und Herm. Prüßmann
Antje Prager-Andresen
Karin Heide Jasper-Schnarre †2010
Karl Richard Jauns
Patrick Porsch
Ludwig Jarmuth
Fachwerkhaus Stockebrand
Victoria Kettschau - Malerin
Pater Abraham Fischer OSB
Karl Richard Jauns †1990 • Siegmar Steinfeld †2000 • Wilhlem Winkelmann †1989 •
Jochem Poensgen, Soest
Stefan Risse, Ense
Bernd Sewert, Möhnesee
Sigrid Wobst, Möhnesee
Susanne Lüftner
Michael Winkelmann
Wolfgang Klee
Franz Risken
Waltraud Schneppendahl
Eberhard Viegener
Kuenstler 1920-1950
Waltraud Schlausch-Esser
Ruth Steinkamp-Malz
Bernd-Udo Winker
Monika Buggisch-Leu
Hewingser Marienfenster
Edda Tubbesing
Eberhard Viegener
Hartwig Diehl
Ingrid Wörsdörfer
Ewald Sacher
Thomas Jessen
Hubert Nordhoff
Christof Winkelmann
Pascale Petit-Peters
Rainer Claus
Karinheide Jasper-Schnarre
Margret Beerwerth
Sieben Künstler
Dr. phil. Heinz Gramann
Ingrid Becker
Claudia Hirschfeld
Angela u. Gero Troike
Gisela Siegel
Gerda Klatt-Krähling
Gerhard Wünsche
Petit-Peters
Stephen H. Lawson
Karl-Heinz Brune
W. Wieczorkiewicz
Otmar Alt
Juergen Tomicek
Renate Geschke
Kunst in Ense
Marianne Thiemeyer
Frederico Schiaffino
Aktuelle News ense-press >>
Wilhelm Winkelmann 1904/89 | Der Linolschnitt
Stefan Madrzak
Udo Wollmeiner
Gero Troike
Vasilije StojanoviĆ
Fritz Viegener (1888 - 1976)
Maria Sperling
Hubert Hense, Alphornmacher
Elke Knappstein
Fritz Viegener
LIZ: KunstProjekt zum 100jähr. Bestehen des Möhnesees
Christina Simon, Weißenfels
Max Schulze-Sölde (1887-1967)
Ronald Schwarzbeck
Wolfgang Bargel
Dorothee Weber, Werl
Rob. Ittermenn und Herm. Prüßmann
Antje Prager-Andresen
Karin Heide Jasper-Schnarre †2010
Karl Richard Jauns
Patrick Porsch
Ludwig Jarmuth
Fachwerkhaus Stockebrand
Victoria Kettschau - Malerin
Pater Abraham Fischer OSB
Karl Richard Jauns †1990 • Siegmar Steinfeld †2000 • Wilhlem Winkelmann †1989 •
Jochem Poensgen, Soest
Stefan Risse, Ense
Bernd Sewert, Möhnesee
Sigrid Wobst, Möhnesee
Susanne Lüftner
Michael Winkelmann
Wolfgang Klee
Franz Risken
Waltraud Schneppendahl
Eberhard Viegener
Kuenstler 1920-1950
Waltraud Schlausch-Esser
Ruth Steinkamp-Malz
Bernd-Udo Winker
Monika Buggisch-Leu
Hewingser Marienfenster
Edda Tubbesing
Eberhard Viegener
Hartwig Diehl
Ingrid Wörsdörfer
Ewald Sacher
Thomas Jessen
Hubert Nordhoff
Christof Winkelmann
Pascale Petit-Peters
Rainer Claus
Karinheide Jasper-Schnarre
Margret Beerwerth
Sieben Künstler
Dr. phil. Heinz Gramann
Ingrid Becker
Claudia Hirschfeld
Angela u. Gero Troike
Gisela Siegel
Gerda Klatt-Krähling
Gerhard Wünsche
Petit-Peters
Stephen H. Lawson
Karl-Heinz Brune
W. Wieczorkiewicz
Otmar Alt
Juergen Tomicek
Renate Geschke
Kunst in Ense
Marianne Thiemeyer
Frederico Schiaffino

CMS by KLEMANNdesign.biz