... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Farbe • Form • Töne: Patrick Porsch, Saxofonist und Musik-Dozent
von Michael Winkelmann, Möhnesee
 
Musikfreunden im Umfeld von Soest ist der Saxofonist Patrick Porsch seit langer Zeit bekannt. Man begegnet ihm mit seinem Instrument bei Ausstellungseröffnungen und anderen anspruchsvollen Veranstaltungen im hiesigen Kulturbetrieb als Solist oder in kleinen Ensembles mit gut gemachter Jazz- oder Latin- Musik. Er gehört zu der jüngeren Musikerszene, die diese Musik nun endlich gründlich lernen und studieren können.
Dieses konnte er selbst erfahren und nun gibt er sein Können an viele dankbare Schüler weiter.
Noch bis in die siebziger Jahre wurde von der offiziellen Musikszene der Klassik eine strenge Grenze gepflegt, die die Jazzmusik in die triviale Ecke verbannte. Erst als einige bekannte Klassik-Interpreten den Jazz mit Bachmusik adaptierten, horchte man in unseren Breiten auf. So öffnete sich dann langsam das Tor für Musik aus aller Welt.
Patrick Porsch wurde 1968 geboren und begann sein Saxofon- und Klarinettenspiel in jungen Jahren in der Big- Band von John Holmes, der es bis heute versteht, junge Talente für die anspruchsvolle Jazzmusik zu begeistern. Patrick Porsch war dann durch seinen Fleiß und seine Musikbegeisterung alsbald schon mehrfacher Preisträger beim Landeswettbewerb »Jugend jazzt«.Zwischen 1989 und 1998 studierte er mit Abständen an den Musikhochschulen Hilversum und Maastricht/NL sowie Köln und machte seinen Abschluss mit der künstlerischen Reifeprüfung und als Musik-Pädagoge. Zwischenzeitlich musizierte er im Rahmen von Konzerten und Workshops u.a. mit Ernie Watts, Jeff Hamilton, Peter Herbolzheimer und Rob Pronk.
   
Patrick spielt heute regelmäßig mit bekannten Musikern und Bands, so mit Sylvia Droste, Dennis Rowland und dem Udo Lindenberg Panikorchester. Auch wirkte er bei Musicalproduktionen mit. Konzertreisen führten ihn durch die BENELUX-Länder, nach Schweden, Polen, in die Schweiz und nach Ungarn.
Seiner Heimatstadt Soest ist er treu geblieben und arbeitet an der dortigen Musikschule. Außerdem hat er an der Gesamthochschule Paderborn einen Lehrauftrag im Fach Saxofon.
Patrick ist mit seinem Saxofon und der Klarinette ein Meister der leisen Jazztöne. So versteht er es auch in sensibler Weise, diese Musik Menschen nahe zu bringen, denen Jazz bisher recht fremd war. Außerdem beherrscht er das Solospiel und kann ohne jegliche Begleitung schwierige Titel einfühlsam interpretieren.

In der Soester Musikschule gründete er das Burning-Big-Band-Projekt.
 
So führt er die Musikschüler mit ihren verschiedenen Instrumenten in das gemeinsame Musizieren. Mit dieser Big-Band erarbeitet er kleine Konzerte, die dann zum Auftrittsforum der Neu-Instrumentalisten werden.
Der Arbeitskreis der Drüggelter Kunststückchen beauftragte ihn nun, für den Pfingstsonntag 2010 ein Konzert anderer Art, des Jazz- mit all seinen Facetten-Blues- Soul-Funk-Latin- und Rock zu erarbeiten. Patrick Porsch wird mit einem Orchester aus ambitionierten Amateuren und erfahrenen Profi-Musikern, einem kleinen Chor, der Sängerin Vivien Janelt und sechs jungen Instrumentalsolisten legendäre Big-Band-Musik und das Rock-Requiem von Lalo Schifrin aufführen. Diese Aufgabe fordert von Patrick Porsch ungemein viel Einsatz und Idealismus.

Patrick Porsch bereichert die hiesige Musikszene durch seine Arbeit in besonderer und sehr qualitativer Weise.

Dafür gebührt ihm Dank.
weiße Linie 460
 
Veröffentlicht: Ausgabe-Nr.: 120 / Ostern 2010 / Seite 44
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 149:
26.06.2017
Künstlertreff Ense 2008
Wilhelm Winkelmann 1904/89 | Der Linolschnitt
Stefan Madrzak
Udo Wollmeiner
Gero Troike
Vasilije StojanoviĆ
Fritz Viegener (1888 - 1976)
Maria Sperling
Hubert Hense, Alphornmacher
Elke Knappstein
Fritz Viegener
LIZ: KunstProjekt zum 100jähr. Bestehen des Möhnesees
Christina Simon, Weißenfels
Max Schulze-Sölde (1887-1967)
Ronald Schwarzbeck
Wolfgang Bargel
Dorothee Weber, Werl
Rob. Ittermenn und Herm. Prüßmann
Antje Prager-Andresen
Karin Heide Jasper-Schnarre †2010
Karl Richard Jauns
Patrick Porsch
Ludwig Jarmuth
Fachwerkhaus Stockebrand
Victoria Kettschau - Malerin
Pater Abraham Fischer OSB
Karl Richard Jauns †1990 • Siegmar Steinfeld †2000 • Wilhlem Winkelmann †1989 •
Jochem Poensgen, Soest
Stefan Risse, Ense
Bernd Sewert, Möhnesee
Sigrid Wobst, Möhnesee
Susanne Lüftner
Michael Winkelmann
Wolfgang Klee
Franz Risken
Waltraud Schneppendahl
Eberhard Viegener
Kuenstler 1920-1950
Waltraud Schlausch-Esser
Ruth Steinkamp-Malz
Bernd-Udo Winker
Monika Buggisch-Leu
Hewingser Marienfenster
Edda Tubbesing
Eberhard Viegener
Hartwig Diehl
Ingrid Wörsdörfer
Ewald Sacher
Thomas Jessen
Hubert Nordhoff
Christof Winkelmann
Pascale Petit-Peters
Rainer Claus
Karinheide Jasper-Schnarre
Margret Beerwerth
Sieben Künstler
Dr. phil. Heinz Gramann
Ingrid Becker
Claudia Hirschfeld
Angela u. Gero Troike
Gisela Siegel
Gerda Klatt-Krähling
Gerhard Wünsche
Petit-Peters
Stephen H. Lawson
Karl-Heinz Brune
W. Wieczorkiewicz
Otmar Alt
Juergen Tomicek
Renate Geschke
Kunst in Ense
Marianne Thiemeyer
Frederico Schiaffino
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz