... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Der Linolschnitt mit Bildbeispielen von Wilhelm Winkelmann
... von Michael Winkelmann, Günne.
Das zum Ende des 19. Jahrhundert erfundene Linoleum (Grundstoff: Leinöl und Korkmehl auf einer Gewebegrundlage) findet seitdem nicht nur Verwendung in großen und kleinen Bodenflächen, sondern auch als beliebtes Material für künstlerisches Tun. Der Maler Erich Haeckel nutzte es als erster Künstler. Er schnitt ein Bild in die Oberfläche des Materials und gestaltete um 1905 den ersten Linolschnitt. Viele Künstler nutzten dann die einfachen grafischen Möglichkeiten des Linoleums für vielfältige Bildwerke.
 
Allerdings war die Voraussetzung eine gewisse handwerkliche Begabung oder die Kenntnis des Holzschnittes. In die glatte Fläche wird mit scharfen gewinkelten Geißfußeisen ein Bild, Ornament oder eine Schrift geschnitzt. Hier muss man allerdings spiegelverkehrt arbeiten. Anschließend wird die Arbeit mit Druckerfarbe auf ein gutes Papier gedruckt. Später entwickelten die Künstler dann für sich den Mehrfarbdruck mit zwei oder gar drei Druckplatten. Auch im schulischen Werkunterricht hat die beliebte Linolschnitt- Technik ihren Platz. Lässt sich doch hier wirklich der persönliche künstlerische EINDRUCK gestalten.
 
Von Wilhelm Winkelmann sind viele Linolschnitte erhalten. Er arbeitete vor allem in der Kriegszeit in dieser beliebten Technik um Eindrücke aus der Zeit und bildhafte Gedanken umzusetzen. Als Soldat musste er im belgischen Flandern, das er sehr liebte, Dienst tun. Dort entstanden in freien Stunden die nicht mehr vollständig erhaltenen Linolschnitte der Flandern-Mappe. Zu Hause und anderswo fertigte er kleine grafische Bildwerke, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen. Auch noch in den 80er Jahren schuf er eine Reihe eindrucksvoller grafischer Arbeiten in dieser Art.

In den letzten Jahren haben jüngere Künstler neue technische und sehr eindrucksvolle Wege des Farb-/Linolschnitts gefunden (siehe: ense-press, Heft 129 / 2012, Seite 35: Farbe · Form · Töne über Christina Simon). Somit ist aus einer einst einfachen handwerklich künstlerischen Technik ein großes Feld künstlerischer Möglichkeiten geworden. •
 
... veröffentlicht im Heft 148, Frühjahrausgabe 2017, Seite 33.
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 149:
21.08.2017
Künstlertreff Ense 2008
Wilhelm Winkelmann 1904/89 | Der Linolschnitt
Stefan Madrzak
Udo Wollmeiner
Gero Troike
Vasilije StojanoviĆ
Fritz Viegener (1888 - 1976)
Maria Sperling
Hubert Hense, Alphornmacher
Elke Knappstein
Fritz Viegener
LIZ: KunstProjekt zum 100jähr. Bestehen des Möhnesees
Christina Simon, Weißenfels
Max Schulze-Sölde (1887-1967)
Ronald Schwarzbeck
Wolfgang Bargel
Dorothee Weber, Werl
Rob. Ittermenn und Herm. Prüßmann
Antje Prager-Andresen
Karin Heide Jasper-Schnarre †2010
Karl Richard Jauns
Patrick Porsch
Ludwig Jarmuth
Fachwerkhaus Stockebrand
Victoria Kettschau - Malerin
Pater Abraham Fischer OSB
Karl Richard Jauns †1990 • Siegmar Steinfeld †2000 • Wilhlem Winkelmann †1989 •
Jochem Poensgen, Soest
Stefan Risse, Ense
Bernd Sewert, Möhnesee
Sigrid Wobst, Möhnesee
Susanne Lüftner
Michael Winkelmann
Wolfgang Klee
Franz Risken
Waltraud Schneppendahl
Eberhard Viegener
Kuenstler 1920-1950
Waltraud Schlausch-Esser
Ruth Steinkamp-Malz
Bernd-Udo Winker
Monika Buggisch-Leu
Hewingser Marienfenster
Edda Tubbesing
Eberhard Viegener
Hartwig Diehl
Ingrid Wörsdörfer
Ewald Sacher
Thomas Jessen
Hubert Nordhoff
Christof Winkelmann
Pascale Petit-Peters
Rainer Claus
Karinheide Jasper-Schnarre
Margret Beerwerth
Sieben Künstler
Dr. phil. Heinz Gramann
Ingrid Becker
Claudia Hirschfeld
Angela u. Gero Troike
Gisela Siegel
Gerda Klatt-Krähling
Gerhard Wünsche
Petit-Peters
Stephen H. Lawson
Karl-Heinz Brune
W. Wieczorkiewicz
Otmar Alt
Juergen Tomicek
Renate Geschke
Kunst in Ense
Marianne Thiemeyer
Frederico Schiaffino
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz