... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Vereinschronik: 100 Jahre Musikverein Höingen
Jubiläum: 100 Jahre Musikverein Höingen
  Man schrieb das Jahr 1908, als am Schützenfest-Dienstag einige junge Leute zum ersten Mal an die Öffentlichkeit traten und einige Musikstücke zum Besten gaben. Sie waren mit ganzer Seele und mit jugendlicher Begeisterung bei der Sache. Und es war doch Musik, wenn auch keine für verwöhnte Ohren, es war Musik, die man gerade an diesem Tage so sehr vermisste, nachdem die Musikanten, die zum Schützenfest aufgespielt hatten, schon längst nach Hause gegangen waren.
Sie gingen auf die Suche nach einem Musiker, der ihnen all das beibringen konnte. Sie fanden denselben in dem Neheimer Josef Becker, einem alten Militärmusiker, und baten diesen, ihre musikalische Ausbildung zu übernehmen. Josef Becker tat dies mit viel Liebe und Geduld, und es dauerte auch nicht sehr lange, da spielte die junge Kapelle schon in manchen Orten auf der Haar zu verschiedenen Festlichkeiten auf.

Dann kam er 1. Weltkrieg und beendete jäh den weiteren Aufstieg der Kapelle. In den Reihen der jungen Musiker hinterließ er große Lücken.

Nach dem Ende des Krieges übernahm Josef Gretenkort den Wiederaufbau der Kapelle und brachte sie mit viel Ausdauer wieder auf das alte Niveau. Er leitete die Kapelle bis zum Jahre 1932. Dann holte man sich Fritz Röhl aus Werl, der ebenfalls ein erfahrener Militärmusiker war, als Kapellmeister in den Verein. Fritz Röhl leitete die Kapelle bis in die ersten Jahre des 2. Weltkrieges, der wiederum den steten Aufstieg des Vereins zum Erliegen brachte. Auch dieser Krieg brachte wieder schmerzliche Verluste und Fritz Röhl verstarb noch in der Kriegsgefangenschaft .

Inzwischen war auch Bernhard Schrage aus der Gefangenschaft heimgekehrt und hatte unverzüglich mit dem Neuaufbau der Kapelle begonnen, er bildete junge Leute zu brauchbaren Musikern heran. Die Schützenbruderschaften wurden wieder zugelassen und feierten wieder ihre Schützenfeste, die Musik marschierte wieder voran wie früher und die Kapelle spielte bald wieder an den alten Orten, wo sie schon seit Jahrzehnten bei keiner Festlichkeit fehlte...


(Abschrift aus dem Festbuch zum 60 jährigen Jubiläum 1968)

Der Musikverein Höingen organisierte sich in dieser Zeit mit den langjährig befreundeten Musikkapellen aus dem Sauerland und ist eines der Gründungsmitglieder des Sauerländer Musikbundes im Jahre 1956, aus dem der heutige Volksmusikerbund NRW entstanden ist. Ebenso wurde nach der kommunalen Neuordnung der Kreisverband Soest vom Musikverein mitbegründet. Er ist einer der größten Verbände im Landesverband NRW.

Erst ab 1947 begannen sich die Verhältnisse für die Musikanten wieder zu normalisieren.

Mitte der 60er Jahre erkannten die Höinger Musiker unter ihrem Vorsitzenden Alfred Vetter dass sie um den Fortbestand des Musikvereins zu sichern, die Nachwuchsausbildung vorantreiben mussten. Folgerichtig wurde zum Jubiläumsjahr 1968 die erste Jugendkapelle aus der Taufe gehoben.

Bernhard Schrage unterrichtete mit mehreren Musikern damals unermüdlich ca. 30 junge Musiker in einem Klassenraum der Volksschule Höingen. Nach ca. ein bis zwei Jahren wurde bereits auf den Höinger Festen und bei befreundeten Vereinen in der Umgebung gespielt. Bernhard Schrage war auch gleichzeitig Kapellmeister des Musikvereins Niedereimer. Sein Sohn Heiner Schrage unterstützte ihn tatkräftig und übernahm Mitte der 70er Jahre die Leitung des Musikvereins Niedereimer.

Aus gesundheitlichen Gründen musste Bernhard Schrage nach über 50-jähriger Tätigkeit die Leitung des Musikvereins aufgeben. Er wurde zum ersten Ehrendirigenten des Musikvereins ernannt.

Mit Erich Lemberg aus dem Nachbarort Bremen konnte ebenfalls ein ehemaliger Militärmusiker als Dirigent verpflichtet werden, der dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen nur wenige Jahre ausüben konnte.

Die Höinger Musikanten baten Heiner Schrage, die musikalische Leitung des Vereins zu übernehmen. Eine Entscheidung, die sich bereits kurze Zeit später als richtungsweisend herausstellen sollte.

Im Jahre 1978 wurde erneut eine Jugendkapelle gegründet, diesmal waren auch erstmals mehrere Mädchen unter den vielen begeisterten Jugendlichen zu finden.
Das erste Weihnachtskonzert 1982, angeregt durch Heiner Schrage, war ein voller Erfolg und ist nicht mehr aus dem Höinger Musikleben wegzudenken. Wertungsspiele in der Mittel- und Oberstufe – allesamt mit sehr gutem Erfolg gemeistert – zeugen von der guten, umsichtigen musikalischen Führung des Vereins. Der Musikverein wuchs in dieser Zeit auf 40 bis 45 Mitglieder an.

Im Jahre 1988 entstand wieder eine neue Jugendkapelle mit ca. 35 Jungen und Mädchen, die der Dirigent Heiner Schrage musikalisch ausbildete.

1988 verstarb der langjährige Ehrenvorsitzende Alfred Vetter nach kurzer schwerer Krankheit. 1989 wählte man Klaus Behler zum Vorsitzenden.

Birgit Tönnis übernahm die qualifizierte Ausbildung der Jugendkapelle. Sie selbst war zu der Zeit bei der Bundeswehr als Flötistin im Einsatz.

1998 gründete sie die vierte Jugendkapelle. Über 65(!) Kinder gingen begeistert in die ersten musikalischen Unterrichtstunden. Durch beharrliche Probenarbeit, unterstützt von einigen Musikern und modernerer Musikliteratur, ist auch diese Kapelle zu einem leistungsfähigen Klangkörper zusammengewachsen.
Im Jahre 2006 nahm zum ersten Mal eine Höinger Jugendkapelle an einem Wertungsspiel für Mittelstufenorchester mit sehr gutem Erfolg teil. Die Übernahme der Jugendkapelle in das Seniorenorchester erfolgte 2007.

Im Jahre 2003 entschloss sich Heiner Schrage nach mehr als 25jähriger Tätigkeit als Dirigent und über 50 Jahren aktivem Musikerleben, die musikalischen Geschicke in jüngere Hände zu übergeben. Für seine herausragenden Verdienste wurde auch er zum Ehrendirigenten des Musikvereins ernannt. Durch die umsichtige Auswahl des damaligen Vorstandes konnte mit dem Berufsmusiker und Trompeter Jürgen Ewert ein qualifizierter Nachfolger gewonnen werden, der die musikalischen Leistungen konsequent weiter ausbaut.

Dieses 75 Mitglieder umfassende Blasorchester wird am Pfingstfest 2008 das 100jährige Jubiläum in der Höinger Schützenhalle feiern. Mit einem musikalischen Rückblick auf die vergangenen einhundert Jahre werden die Musikanten mit allen ehemaligen Musikern, Partnern, Freunden und der Dorfbevölkerung feiern Die Verleihung der Pro- Musica Plakette im Jahre 2008 durch den Bundespräsidenten Horst Köhler können die Höinger Musiker als Würdigung ihres einhundertjährigen Schaffens dankend entgegennehmen.

(von Manfred Vetter, Höingen)


Veröffentlicht: Ausgabe 112 / Seiten 26 und 27 / Ostern 2008
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 148:
29.03.2017
Seniorenforum Wickede (Ruhr)
Heimatverein Ense-Bremen: Tag der offenen Tür 10. Sept. 2016
Waldlabor e. V.
Eine-Welt-Gruppe Günne
40 Jahre Heimatverein Ense-Bremen
Flüchtlinge werden Nachbarn
LEADER | Börde trifft Ruhr
Flüchtlinge werden Nachbarn
Eine-Welt-Kreis Ense
Enser KünstlerTreff 2008
Die Filous vom TuS Niederense 1911 e.V.
Enser Warenkorb e. V.
Künstlertreff Ense 2008
Initiativkreis Ense: neuer Vorsitzender Ralf Hettwer
Förderkreis Ense-Eleu e.V.
Das EnseMobil
Enser Warenkorb e. V.
Initiativkreis Ense e. V.
50 Jahre SSC Höingen
Freiwilligen Agentur Ense
Enser Warenkorb e. V.
SV Lüttringen 100 Jahre
TuS Niederense 100 Jahre
MGV-Harmonie | Krippe in St. Lambertus
MGV Liederkranz Höingen
Förderverein KiGa St. Bernhard
Feuerwehr Ense-Bremen
Seelenpflaster e.V.
Senioren Union Möhnesee
NaturFreunde Möhnesee
Trägerverein Liz Möhnesee e.V.
60 Jahre Musikverein Niederense
Feuerwehr Ense-Bremen in der Rhön
Missionsgemeinschaft Günne
Enser Waldläufer
100 Jahre Musikverein Höingen
Freie Ritterschaft von Ense
Eine Welt Laden Ense
CaJiE vor dem Aus?
Vereinigung ehem. Soldaten
Initiativkreis Ense
Änne-Feiler-Gruppe Ense
Marktfrauen Körbecke
Senioren-Orchester Krs. Soest
Eine-Welt-Kreis
Mädchenfussball in Höingen
Mädchenmannschaft
TuS Ense-Bremen
St. Antonius Günne
VGS Möhnesee
Imkerverein Günne u. Umgeb.
Die Filous vom TuS Niederense
Missionskreis St. Lambertus, Ense
SFW 1963 Waltringen
Schützenfest Höingen
Kaninchenzuchtver. Waltringen
Möhnemarkt in Niederense
Concordia, Niederense
Sturmvogel Ense-Bremen
Volkstrauertag
Heimatverein Ense-Bremen
Theatergruppe Bilme
Sportverein Günne
Initiativ-Kreis-Ense
Musikzug Ense-Bremen
Feuerwehr Ense-Bremen
Senioren Union Möhnesee
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz