... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Weihnachtszeit in der Pfarrkirche St. Lambertus Ense-Bremen
Schon seit 35 Jahren ist es jeweils im Dezember in der St. Lambertus Pfarrkirche ungewohnt betriebsam laut. Es ist ein Zeichen dafür, dass das Weihnachtsfest vor der Tür steht. Dann bauen nämlich Sänger vom »Männergesangverein (M.G.V.) Harmonie Bremen« zum zweiten Advent die Weihnachtskrippe auf, die bis zum Fest »Maria Lichtmess« den Chorraum schmückt.
Ense-Bremen. In der Generalversammlung, Januar 1973, führte Otto Lempke den 1972 vom 100jährigen Jubiläum des M.G.V. aufgenommenen Super-8-Film vor. Der Filmstreifen zeigte die Geburtstagsfeier mit Hochamt, Festumzug und den Feierlichkeiten einschließlich Gesangsdarbietungen in der Schützenhalle äußerst eindrucksvoll. Bei den Szenen in der Pfarrkirche waren u. a. einige Nahaufnahmen von der Weihnachtskrippe zu sehen. Dabei machte der Vorsitzende Kaspar Stock die Zuschauer besonders auf den desolaten Zustand der Krippenfiguren aufmerksam. Auch Pfarrer Scholle kam nach dem Filmvortrag in seiner Rede auf die Erbärmlichkeit des Zustands der Krippe zu sprechen und schloss mit den Worten: »Vielleicht gibt der M.G.V. Harmonie den Anstoß in unserer Gemeinde zur Anschaffung neuer Figuren!« Diese Botschaft nahmen sich die Sänger sehr zu Herzen, doch es dauerte noch weitere zwei Jahre, bis man der »Bitte« des Pastors nachkommen konnte. In der Jahreshauptversammlung, Januar 1975, beschlossen die Sänger einstimmig, den Kauf neuer Krippenfiguren aktiv zu unterstützen. Bereits am darauf folgenden Sonntag bekam Pastor Scholle vom M.G.V. die Zusage, dass eine Finanzspritze in Höhe von 5.000,- DM zum Start des Projektes bereitgestellt werden könnte.

Allein aus der Vereinskasse konnte ein so hoher Betrag nicht gestemmt werden. Also mussten über verschiedene Aktivitäten die Geldmittel zusammenfließen: eine Papiersammlung erbrachte 812,- DM, der »Gute Laune Hut« sammelte bei fünf Veranstaltungen 1.100,- DM, eine Sonderaktion des Vorstands im November hatte ein Ergebnis von 300,- DM und beim Weihnachtskonzert mit dem Kirchenchor St. Walburga Werl blieben sogar 2.820,- DM übrig. Weitere kleine Spenden füllten schließlich den Sparstrumpf bis zum Betrag von 5.065,- DM auf. Damit war die Finanzierung neuer Krippenfiguren sichergestellt.

Auch ein neuer Unterbau musste her und ein neuer Stall. Also nahmen die Sänger das erforderliche Maß, besorgten Metallrohre, schweißten Ständer und Stützen, werkelten hier und bastelten da. Gleichzeitig wurde in Ruhne bei »Stocks Kaspar« der neue Stall gezimmert. Eile war geboten und die Adventszeit 1975 begann. Mit viel Engagement und Begeisterung waren schließlich alle Aufgaben vollbracht.

Zum Weihnachtsfest 1975 stand in der Pfarrkirche St. Lambertus endlich die neue Krippe mit wunderschönen neuen Figuren. Auf Wunsch von Pastor Scholle bekam die neue Krippe auf der linken Altarseite auch einen neuen Platz.
 
Im Laufe der Zeit stellte es sich heraus, dass der Standort im Altarraum zu klein war. Der Liturgieraum hatte für die größer gewordene Krippe nicht mehr das notwendige Platzangebot. So kam es, dass ab 1987 das Krippenarrangement bis heute am Traditionsstandort wieder aufgebaut wird.

Gemeinsam mit dem Küster Theo Stamen ist alles so geplant und ausgeführt worden, dass viele Teile der alten Unterkonstruktion zur Vergrößerung des Arrangements integriert werden konnten. Erneut waren es fleißige Helfer aus den Reihen des MGV »Harmonie«, die kräftig mit angepackt haben. Auch der Krippenstall musste in Ruhne anders strukturiert werden. Ein altes Wegkreuz, das lange auf einer Ruhner Feldflur gelegen hatte, lieferte das Material für den vorderen Giebelbalken.

In diesem Jahr feiert die MGV-Stiftung »Krippe« ihren 35. Geburtstag. Und noch immer sind es aktive Sänger, die sich um den Auf- und Abbau sowie um den Unterhalt liebevoll kümmern. Nicht nur die Darstellung der Geburt Christi und die Anbetung durch die Hl. Dreikönige werden mit den entsprechenden Aufbauten arrangiert, sondern auch die Verkündigung Marias sowie der Besuch bei ihrer Base Elisabeth am zweiten Advent. Dazu gehört die Verkündigung der Geburt Christi bei den Hirten durch den Engel des Herrn, die Ankunft der drei Weisen aus dem Morgenland, die Anbetung durch die Könige, die Warnung an die Könige vor Herodes, die Flucht nach Ägypten.

Aus Anlass des 35jährigen Jubiläums soll nun zur Vervollständigung verschiedener Krippenszenen noch eine weitere Figur angeschafft werden. Es ist der Wunsch der Chorgemeinschaft, der durch einen Mehrheitsbeschluss in der Generalversammlung 2010 begleitet wurde. Erneut muss zu den verschiedensten Gelegenheiten Geld eingesammelt werden. Den Grundstock für den guten Zweck lieferte bereits eine Hutsammlung in der Jahreshauptversammlung. Weitere Sammelaktion und auch private Spenden sollen wieder helfen, dass der notwendige Betrag zusammenkommt. Auch der Erlös aus dem kommenden Weihnachtskonzert unterstützt diesen Zweck.

Rückschauend kann gesagt werden, dass sich mit der Krippenstiftung vor 35 Jahren auch die Tradition des Weihnachtskonzerts entwickelt hat. Schon seit nunmehr 20 Jahren wird es im Abstand von zwei Jahren jeweils am 2. Advent durchgeführt.

Planungen und Übungsabende für das »20jährige Jubelkonzert« am 2. Advent um 18 Uhr in der St. Lambertus Kirche laufen auf vollen Touren. Die Verantwortlichen hoffen auf eine gute Beteiligung und auf ein volles Haus.
Ehrenvorsitzender
Kaspar Stock, Ense-Ruhne
 
veröffentlicht im Heft 123, Winter 2010/11, Seite 28
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 149:
23.08.2017
Repair-Café in Niederense
Seniorenforum Wickede (Ruhr)
Heimatverein Ense-Bremen: Tag der offenen Tür 10. Sept. 2016
Waldlabor e. V.
Eine-Welt-Gruppe Günne
40 Jahre Heimatverein Ense-Bremen
Flüchtlinge werden Nachbarn
LEADER | Börde trifft Ruhr
Flüchtlinge werden Nachbarn
Eine-Welt-Kreis Ense
Enser KünstlerTreff 2008
Die Filous vom TuS Niederense 1911 e.V.
Enser Warenkorb e. V.
Künstlertreff Ense 2008
Initiativkreis Ense: neuer Vorsitzender Ralf Hettwer
Förderkreis Ense-Eleu e.V.
Das EnseMobil
Enser Warenkorb e. V.
Initiativkreis Ense e. V.
50 Jahre SSC Höingen
Freiwilligen Agentur Ense
Enser Warenkorb e. V.
SV Lüttringen 100 Jahre
TuS Niederense 100 Jahre
MGV-Harmonie | Krippe in St. Lambertus
MGV Liederkranz Höingen
Förderverein KiGa St. Bernhard
Feuerwehr Ense-Bremen
Seelenpflaster e.V.
Senioren Union Möhnesee
NaturFreunde Möhnesee
Trägerverein Liz Möhnesee e.V.
60 Jahre Musikverein Niederense
Feuerwehr Ense-Bremen in der Rhön
Missionsgemeinschaft Günne
Enser Waldläufer
100 Jahre Musikverein Höingen
Freie Ritterschaft von Ense
Eine Welt Laden Ense
CaJiE vor dem Aus?
Vereinigung ehem. Soldaten
Initiativkreis Ense
Änne-Feiler-Gruppe Ense
Marktfrauen Körbecke
Senioren-Orchester Krs. Soest
Eine-Welt-Kreis
Mädchenfussball in Höingen
Mädchenmannschaft
TuS Ense-Bremen
St. Antonius Günne
VGS Möhnesee
Imkerverein Günne u. Umgeb.
Die Filous vom TuS Niederense
Missionskreis St. Lambertus, Ense
SFW 1963 Waltringen
Schützenfest Höingen
Kaninchenzuchtver. Waltringen
Möhnemarkt in Niederense
Concordia, Niederense
Sturmvogel Ense-Bremen
Volkstrauertag
Heimatverein Ense-Bremen
Theatergruppe Bilme
Sportverein Günne
Initiativ-Kreis-Ense
Musikzug Ense-Bremen
Feuerwehr Ense-Bremen
Senioren Union Möhnesee
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz