... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
50 Jahre Sport-Schützen Höingen 1962 e. V.
Im Rahmen des Jubiläums wird vom 16. bis 20. April und vom 23. bis 27. April 2012 ein Pokalschießen in der Disziplin: Luftgewehr, LG-Auflage und Luftpistole durchgeführt und ein großes Dorfschießen für alle am 2. Juni 2012, Anmeldungen unter: 02938-2673 oder per E-Mail unter bernd.r@gmx.de möglich.

Im Herbst 1960 setzten sich mit viel Elan junge Männer in Höingen für die Aktivierung einer neuen Sportart im Dorf ein und die Idee zur Gründung eines Sport-Schützen-Clubs war geboren. Das alljährlich stattfindende Preisschießen des Sportvereins »HSV 1924« hatte das Interesse an der Förderung des Schießsports geweckt. Zu diesem Zeitpunkt galt das Luftgewehr als die geeignete Sportwaffe, da für Kaliber mit größeren Reichweiten entsprechende Räumlichkeiten fehlten. Mittels einer Umlage unter Gleichgesinnten kam ein Geldbetrag von ca. 200 DM zusammen, sodass von Josef Teschler, Parsit, das erste Sportluftgewehr vom Fabrikat Walther angeschafft werden konnte. Der erste Schießstand mit einer Distanz von zehn Meter war quer im Saal der Gaststätte Josef Meier an der Neheimer Straße angeordnet. Schon bald errichtete der Verein hier, jedoch eine Etage tiefer, eine zweiter Bahn.

Mit dem Vereinsnamen »Sport-Schützen Höingen 1962 e. V.« wurde gleich zu Anfang des Jahres 1962 der Antrag zur Aufnahme in den Westfälischen Schützenbund e. V. gestellt. Diese Mitgliedschaft begann am 20. März 1962. Damit war auch der Verein offiziell aus der Taufe gehoben. Dem ersten Vorstand gehörten an: 1. Vorsitzender Leo Meier, Kassierer Josef Meier († 4. Okt. 1998) und Geschäftsführer Josef Kettler sowie Herbert Meier als Beisitzer. Bereits im gleichen Jahr konnten acht bis neun aktive Schützen an den Rundenwettkämpfen und der Kreismeisterschaft Soest mit Erfolg teilnehmen. Josef Meier errang mit 133 Ringen in der C-Klasse den Titel »Kreismeister« und die Mannschaft kam in der Mannschaftswertung auf »Anhieb« sogar auf den 4. Platz.

 
Zusätzlich wurden noch Vergleichs- und Pokalkämpfe bestritten. Durch erheblichen Mitgliederzuwachs und Anfragen von Interessenten war die Schießsportanlage im Saal der Gastwirtschaft Meier bald hoffnungslos überfordert - zumal auch der Musik- und Gesangverein diesen Raum gleichfalls für Übungsabende nutzte. Ein neuer Schießstand musste her.

Der neue Inhaber der Gaststätte Anton Fladung stellte dafür den Raum unterhalb des Saals zur Verfügung. Dieser musste jedoch erst einmal komplett renoviert und hergerichtet werden und für die Schussdistanz von zehn Metern war zusätzlich ein Anbau erforderlich. Der Plan dazu, einstimmig beschlossen, kam ab dem 23. Oktober1963 zur Ausführung. Die Ausschachtungsarbeiten begannen. Schon im April 1964 war der neue Schießstand mit Klubraum nach 1.100 geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden fertiggestellt und die Sport-Schützen hatten ein neues »zu Hause«. Im Jahr 1970 gründete sich die Jugendabteilung und damit eine Jugend- und Juniorenmannschaft. Ergänzend kam 1972 eine Schülermannschaft hinzu.

1975 reiften die Gedanken für ein völlig neues Baukonzept an anderer Stelle. Denn der Nachfolgegastwirt Freddy Hellmeyer wünschte zwar umfangreiche Sanierungen des in die Jahre gekommenen Gebäudes, aber der Hauseigentümer lehnte die Investition ab. So kündigte er dem Wirt den Mietvertrag und ließ die Gaststätte samt Schießstand 1977 abreißen. Eine Zwischenunterkunft bekamen die Sport-Schützen in der Höinger Schützenhalle.
 
Am 22. April 1978 begann der Neubau des Heute bekannten 15 mal 15 Meter großen Sportheims neben dem Höinger Sportplatz am Hüstener Berg. Mit Klubräumen und acht Schießbahnen konnte das Gebäude nach 13.000 geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden am 3. und 4. Mai 1980 würdig eingeweiht und für den Sportbetrieb freigegeben werden. Bereits für die Rundenwettkämpfe der Saison 1980/81 gab es mit insgesamt 27 aktiven Schützen folgende Nennungen: je eine Mannschaft für die Bezirksklasse, für die 1. und 2. Kreisklasse. Auch die Nachwuchsschützen waren dabei und stellten sich in der Junioren-, Jugend- und Schülerklasse dem sportlichen Wettbewerb.

Am Samstag, dem 20. Juni 1987, feierte der Verein sein 25jähriges Bestehen. Neben den Vereinsgründern konnte der damalige 1. Vorsitzender Clemens Dülberg den amtierenden Bürgermeister Clemens Tillmann und den Beigeordneten Friedhelm Böhmer von der Gemeinde Ense sowie verschiedene Abgeordnete vom Landkreis Soest, vom Kreisschützenbund und vom Gemeindesportverband Ense begrüßen.

In den Jahren von 1997 bis 2002 hat der Verein auf den Sportanlagen am Hüstener Berg das Sommerbiathlon der Sportschützen sechs Mal aus gerichtet. Zu diesen Veranstaltungen kamen jeweils mehr als 120 Teilnehmer/-innen aus ganz NRW nach Höingen und gingen an den Start.

Heute ist der Verein unter der gängigen Bezeichnung »Sport-Schützen-Club Höingen«, kurz SSC Höingen genannt, bis weit über die Gemeindegrenzen von Ense bekannt und der 1. Vorsitzenden Alfred Risse kann stolz auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken.
Wolfgang Wegener
veröffentlicht im Heft 128/Frühling 2012, Seite 43
weiße Linie 460
 
weiße Linie 460
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 149:
26.06.2017
Repair-Café in Niederense
Seniorenforum Wickede (Ruhr)
Heimatverein Ense-Bremen: Tag der offenen Tür 10. Sept. 2016
Waldlabor e. V.
Eine-Welt-Gruppe Günne
40 Jahre Heimatverein Ense-Bremen
Flüchtlinge werden Nachbarn
LEADER | Börde trifft Ruhr
Flüchtlinge werden Nachbarn
Eine-Welt-Kreis Ense
Enser KünstlerTreff 2008
Die Filous vom TuS Niederense 1911 e.V.
Enser Warenkorb e. V.
Künstlertreff Ense 2008
Initiativkreis Ense: neuer Vorsitzender Ralf Hettwer
Förderkreis Ense-Eleu e.V.
Das EnseMobil
Enser Warenkorb e. V.
Initiativkreis Ense e. V.
50 Jahre SSC Höingen
Freiwilligen Agentur Ense
Enser Warenkorb e. V.
SV Lüttringen 100 Jahre
TuS Niederense 100 Jahre
MGV-Harmonie | Krippe in St. Lambertus
MGV Liederkranz Höingen
Förderverein KiGa St. Bernhard
Feuerwehr Ense-Bremen
Seelenpflaster e.V.
Senioren Union Möhnesee
NaturFreunde Möhnesee
Trägerverein Liz Möhnesee e.V.
60 Jahre Musikverein Niederense
Feuerwehr Ense-Bremen in der Rhön
Missionsgemeinschaft Günne
Enser Waldläufer
100 Jahre Musikverein Höingen
Freie Ritterschaft von Ense
Eine Welt Laden Ense
CaJiE vor dem Aus?
Vereinigung ehem. Soldaten
Initiativkreis Ense
Änne-Feiler-Gruppe Ense
Marktfrauen Körbecke
Senioren-Orchester Krs. Soest
Eine-Welt-Kreis
Mädchenfussball in Höingen
Mädchenmannschaft
TuS Ense-Bremen
St. Antonius Günne
VGS Möhnesee
Imkerverein Günne u. Umgeb.
Die Filous vom TuS Niederense
Missionskreis St. Lambertus, Ense
SFW 1963 Waltringen
Schützenfest Höingen
Kaninchenzuchtver. Waltringen
Möhnemarkt in Niederense
Concordia, Niederense
Sturmvogel Ense-Bremen
Volkstrauertag
Heimatverein Ense-Bremen
Theatergruppe Bilme
Sportverein Günne
Initiativ-Kreis-Ense
Musikzug Ense-Bremen
Feuerwehr Ense-Bremen
Senioren Union Möhnesee
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz