... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Projekt »Jung lehrt Alt« (JuleA)

Seniorenschüler, Schülerlehrer, Eltern, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (rechts im Bild), Vertreterin der Gerkenschule, Vertreter des Seniorenforums.
Foto: Seniorenforum Wickede (Ruhr)

Seniorenforum Wickede (Ruhr) |
Projekt »Jung lehrt Alt«
Das Projekt »Jung lehrt Alt« (JuleA) ist nach der Taschengeldbörse des Wickeder Seniorenforums bereits das zweite Projekt, dass nun Schüler/-innen aus den Klassen 9 und 10 der Gerkenschule älteren Menschen der Generation 55+ neues oder fehlendes Wissen vermitteln, und zwar im Bereich Internet sowie in der Handhabung von PCs, Tablets, SmartPhones und von DB-Fahrkartenautomaten.
Alles will gelernt sein! Auch der Umgang mit verschiedenen PC-Programmen, wie Word, Excel oder PhotoShop bzw. ähnlichen digitalen Bearbeitungsmöglichkeiten. Selbstverständlich können auch besondere Wünsche der »Senioren-Schüler/-innen« berücksichtigt werden.

Natürlich gibt es überall Lernangebote für Anfänger von verschiedenen Einrichtungen auf diesen Gebieten. Wenn aber Fragen und Antworten in diesen Kursen nur mit hoher Geschwindigkeit aus Zeitgründen abgearbeitet werden müssen, dann entwickelt so mancher »echter Anfänger« spätestens hier ein Gefühl, im falschen Kursus bzw. am falschen Platz zu sein.
Speziell an diesem Punkt setzt das Projekt »JuleA« an: Ein Schülerlehrer bzw. eine Schülerlehrerin arbeitet jeweils nur mit einem Kursteilnehmer oder mit einer Kursteilnehmerin. Dieses »1 zu 1« Verhältnis macht es nämlich möglich, dass jeder Seniorschüler oder jede Seniorenschülerin seine/ihre speziellen Fragen ohne Zeitdruck verständlich und gegebenenfalls an Hand praktischer Übungen erklärt bekommt. Da geht es u. a. bei dem einen um die Frage, wie man eine Maus bewegt, wie man scrollen kann und dem anderen ist die Frage nach dem Sinn und Zweck verschiedener Programme wichtig. Noch Andere möchten wiederum gern lernen, wie man Fotos erst bearbeitet und dann per E-Mail verschickt oder wie man sicher im Internet surft.
 
Und schließlich, was ist zu tun, wenn der PC mal abstürzt? Ganz gleich, welche Fragen aufkommen, die »Schülerlehrer/-innen« nehmen sich nun mal die Geduld und die Zeit, die ihre persönlichen Lehrgangsteilnehmer/-innen zum Verstehen benötigen

Für den ersten Kurs zum Ende des letzten Jahres hatten sechs Schüler/-innen der Wickeder Gerkenschule sich von der Begeisterung ihrer Schulleiterin Ines Kister anstecken lassen und sind mit Elan an ihre neuen Aufgaben herangegangen. Das Fazit, dass die Schülerlehrer/-innen und ihre Seniorschüler/-innen kürzlich bei der feierlichen Übergabe des NRW-Ehrenamts-Zertifikats durch Bürgermeister Dr. Martin Michalzik zogen, war durchgängig positiv. Man habe sehr viel Spaß gehabt und viele persönliche Beziehungen aufbauen können und man sollte bitte schön, für den Kursus über zwölf Tag doch je Zeiteinheit zwei Stunden wählen statt sie nur mit einer Stunde anzusetzen.

In dem zurzeit laufenden Kurs, der bereits am 28. Februar begann, sind erfreulicher Weise nun schon zehn Schüler/-innen der Gerkenschule in der Wissensvermittlung »Jung lehrt Alt« tätig.

Die vom Seniorenforum der Gemeinde Wickede (Ruhr) initiierten Schulungen finden jeweils in der Sekundarschule statt und werden kostenlos angeboten. Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Teilnahme ist Helmut Bäcker, der auch die Anmeldungen sowohl von Schüler/-innen der Gerkenschule als auch von Interessenten der Generation 55+ unter 02377/2958 gern entgegennimmt. •
 
Angelika Bechheim-Kanthak (Dipl.Päd)

... veröffentlicht im Heft 148, Frühjahrsausgabe 2ß17, Seite 22.


ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 148:
30.03.2017
Seniorenforum Wickede (Ruhr)
Heimatverein Ense-Bremen: Tag der offenen Tür 10. Sept. 2016
Waldlabor e. V.
Eine-Welt-Gruppe Günne
40 Jahre Heimatverein Ense-Bremen
Flüchtlinge werden Nachbarn
LEADER | Börde trifft Ruhr
Flüchtlinge werden Nachbarn
Eine-Welt-Kreis Ense
Enser KünstlerTreff 2008
Die Filous vom TuS Niederense 1911 e.V.
Enser Warenkorb e. V.
Künstlertreff Ense 2008
Initiativkreis Ense: neuer Vorsitzender Ralf Hettwer
Förderkreis Ense-Eleu e.V.
Das EnseMobil
Enser Warenkorb e. V.
Initiativkreis Ense e. V.
50 Jahre SSC Höingen
Freiwilligen Agentur Ense
Enser Warenkorb e. V.
SV Lüttringen 100 Jahre
TuS Niederense 100 Jahre
MGV-Harmonie | Krippe in St. Lambertus
MGV Liederkranz Höingen
Förderverein KiGa St. Bernhard
Feuerwehr Ense-Bremen
Seelenpflaster e.V.
Senioren Union Möhnesee
NaturFreunde Möhnesee
Trägerverein Liz Möhnesee e.V.
60 Jahre Musikverein Niederense
Feuerwehr Ense-Bremen in der Rhön
Missionsgemeinschaft Günne
Enser Waldläufer
100 Jahre Musikverein Höingen
Freie Ritterschaft von Ense
Eine Welt Laden Ense
CaJiE vor dem Aus?
Vereinigung ehem. Soldaten
Initiativkreis Ense
Änne-Feiler-Gruppe Ense
Marktfrauen Körbecke
Senioren-Orchester Krs. Soest
Eine-Welt-Kreis
Mädchenfussball in Höingen
Mädchenmannschaft
TuS Ense-Bremen
St. Antonius Günne
VGS Möhnesee
Imkerverein Günne u. Umgeb.
Die Filous vom TuS Niederense
Missionskreis St. Lambertus, Ense
SFW 1963 Waltringen
Schützenfest Höingen
Kaninchenzuchtver. Waltringen
Möhnemarkt in Niederense
Concordia, Niederense
Sturmvogel Ense-Bremen
Volkstrauertag
Heimatverein Ense-Bremen
Theatergruppe Bilme
Sportverein Günne
Initiativ-Kreis-Ense
Musikzug Ense-Bremen
Feuerwehr Ense-Bremen
Senioren Union Möhnesee
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz